14.06.2017

ein Urlauber berichtet.....

 

"Den zweiten Teil der Recreatio habe ich mit meiner Frau als eine gemeinsame Zeit der Exerzitien auf Korsika verbracht. Die Organisation Pinéa Corsica bietet an dem wunderschönen Strand in Calvi ein „Leben mit Gott in Frankreich“ an. Im Mittelpunkt von Ferienwohnungen gibt es sonntags einen Gottesdienst und in der Woche täglich von 9.30 bis 10.30 Uhr eine „Andacht“ mit Gesang von Lobpreisliedern und einer Ansprache mit wechselnden Referenten und Musikern.

In der ersten Woche sprach Hartmut Steeb, der Generalsekretär der evangelischen Allianz von Deutschland, über das Thema „Ur-Sachen des Glaubens“ und Martin Scharnowski, Pastor der Freien  Evangelischen Gemeinde in Erkrath, in der zweiten Woche zum Thema „Lernen von Gott - Mein Leben in der Schule Gottes“. 

Es war für mich neu und spannend, wie hier Christliches Glaubensgut und Leben angeboten und präsent wurde für „Urlauber“ aus den verschiedensten christlichen Kirchen und Konfessionen. Geleitet wird diese Einrichtung von einem deutschen Ehepaar, das für den Rahmen und die gesamte Organisation zuständig ist und ein Team von jugendlichen Mitarbeitern zur Seite hat. Erkennbar am türkisen T-Shirt waren sie rund um die Uhr ansprechbar an der Reception, im Restaurant, bei der Kinderbetreuung und auf Wanderungen. Das Gefühl willkommen zu sein, informiert und wertgeschätzt zu werden und dennoch frei und ungezwungen da sein zu dürfen, hing sehr stark an der Art und Weise, wie Karsten Ruß und seine Frau Conny die Leitung ausübten. Freundlich, zugewandt, echt und authentisch, mit Begeisterung und innerem Engagement versammelten sie Erwachsene und Kinder.

Für mich als Katholiken war es faszinierend zu sehen, mit welcher Selbstverständlichkeit und in welcher Freiheit hier von „Nichtpriestern“ Gebete gesprochen und der Segen Gottes zugesagt wurde, mit welcher inneren Überzeugung aus der Heiligen Schrift zitiert und vorgelesen wird.

Durch die Zusammenkünfte in den Andachten und bei den Vorträgen am Abend lernten wir andere Leute kennen, kamen ins Gespräch miteinander über uns und unseren Glauben. So gab es Zeiten, die wir für uns sein konnten und Zeiten der Begegnung mit anderen. 

Mit Pinéa Corsica und dem „Leben mit Gott in Frankreich“ habe ich einen neuen Weg der Pastoral kennengelernt, ein Angebot für Menschen, die aus ihrem (Arbeits-)Alltag aussteigen und sich stärken wollen an Leib und Seele, die für 14 Tage ein gutes Zuhause finden, die wertvolle Gedanken mitnehmen in die Ruhe am Strand und die sich die Natur in den Bergen wieder als Schönheit der Schöpfung Gottes erwandern….“