Matthias Burhenne

Matthias Burhenne

1968 in Berlin geboren. Dort bin ich aufgewachsen, kam Silvester 1985/86 im Skiurlaub beim Bibellesen in einer kleinen Pension in Österreich (Mayerhofen) zum Glauben. Nachdem Gott mir eine Gemeinde zeigte, habe ich dort 15 Jahre in der Jugendarbeit mitgearbeitet, lernte meine Frau Ele kennen und absolvierte ein Biologiestudium, verschiedene Forschungsprojekte folgten. Nebenberuflich fing ich eine Seelsorgeausbildung an, die 2002 dazu führte, dass ich als Seelsorgereferent in das überkonfessionelle christliche Werk „Forum Wiedenest e.V.“ berufen wurde. Dort leite ich die Seelsorge- und Männerarbeit. Dementsprechend wohne ich jetzt auch in Wiedenest (nahe Gummersbach). Wir haben zwei Kinder (11 und 18 Jahre) und einen Hund :)

Was ich sehr mag:
Ich liebe es in Gemeinde oder Gruppen mitzuarbeiten, bin gerne in festen Teams integriert, liebe aber auch überkonfessionelle christliche Netzwerke. Alles was mit „Meer“ zu tun hat, ob Ostsee, Mittelmeer oder Pazifik, lässt mein Herz höher schlagen. Ich surfe sehr gern, puddle aber auch gerne in meinem Garten rum. 
Was ich absolut nicht mag:
Herzlosigkeit, Engstirnigkeit, …
Besondere Merkmale:
äußerlich: eher keine, denn: 180 groß, zwischen 78 und 82 Kilo schwer J, dunkle, na ja, grauwerdende Haare
innerlich: fröhlich, nachdenklich, offen, …  
Mein größter Wunsch:
"Gottes Frieden auf Erden…" und noch viele andere Wünsche – aber es sollte ja nur einer genannt werden
Mein Bezug zu Korsika:
Ich liebe das Meer und mich faszinieren Inseln in ihrer Struktur und Übersichtlichkeit – wenn auch Korsika recht groß ist. Trotzdem, irgendwann kommt man immer ans Meer :)
Und: Warum bin ich Referent in Pinéa?
Das Konzept von Pinéa e.V., Menschen die Liebe Gottes in dieser genialen Schöpfung Gottes "Korsika" zu vermitteln und dies mit einem tollem Urlaubsangebot zu verbinden, haben mich begeistert. Der Kontakt entstand dann über zwei andere Pinéa-Referenten. Ich freue mich auf die Zeit mit Ihnen/Euch in Korsika.